Fachberatung und Gebäudesicherung
Samstag, 15. Dezember 2018
Samstag, 15. Dezember 2018 – Sonntag, 16. Dezember 2018

Einsatzreiche Nacht für das THW Friedberg

Am gestrigen Samstagabend wurden die Fachberater des THW um 20:30 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Butzbacher Innenstadt gerufen. Auf Anforderung der Einsatzleitung fuhren zwei Fachberater des THW zur Einsatzstelle um den Einsatzleiter der Feuerwehr zu beraten.

Nach und nach wurden alle Räume des betroffenen Gebäudes begangen um eine gemeinsame Einschätzung der Gefahren zu erkunden und Einsatzoptionen des THW auszuloten.

Noch während der letzte Raum in Augenschein genommen wurde, kam über Funk eine Meldung zu einem Folgeauftrag für die Fachberater. Nach einem Abschlussgespräch mit der Butzbacher Feuerwehr sowie der Kriminalpolizei wurden keine weiteren Maßnahmen durch das THW notwendig und die zweite Einsatzstelle konnte angefahren werden. Die zweite Einsatzstelle führte unsere Fachberater wieder zurück ins heimische Friedberg. An einem Abbruchgebäude drohte eine der Außenwände samt aufgestelltem Gerüst umzustürzen.

Gemeinsam mit dem Stadtbrandinspektor wurde die Einsatzstelle von außen erkundet. Um einen besseren Überblick zu bekommen wurde die Drehleiter der Feuerwehr Friedberg zusätzlich an die Einsatzstelle beordert.

Parallel wurde durch die Fachberater das WASP (Warning Alarm for Stapability Protection) System installiert um mögliche Bewegungen am Gerüst sowie an der Gebäudewand zu detektieren. Das System reagierte nach kurzer Zeit und bestätigte die Vermutung dass die Wand sowie das Gerüst noch in Bewegung sind.

Zusätzlich an der Einsatzelle angekommen war der Bürgermeister der Stadt Friedberg da bei einem Umsturz des baufälligen Gebäudes das benachbarte Stadtbauamt betroffen wäre. Nach gemeinsamer Beratung wurde das THW beauftragt eine Abstützkonstruktion an dem Gerüst sowie dem Gebäude zu installieren und einen Umsturz zu verhindern.

Nachdem die zusätzlich alarmierten THW Einsatzkräfte die Friedberger Innenstadt erreichten wurde mit dem Bau einer Holzkonstruktion mittels Bauholz begonnen. Parallel zur Konstruktiven Planung wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und durch den Bauhof der Stadt Friedberg abgesperrt.

Insgesamt wurden drei Strebstützen direkt an der Außenwand angebracht sowie zwei weitere direkt am Baugerüst. Als Widerlager diente eine gegenüberliegende Mauer vom Außenbereich des Stadtbauamts. Gegen 03:00 Uhr waren die Maßnahmen der Friedberger THWler abgeschlossen und die Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle wieder verlassen.

Wir bedanken uns für die professionelle und vertraute Zusammenarbeit mit allen Behörden.

Weitere Informationen:

Wetterauer Zeitung: Einsturzgefahr in der Friedberger Innenstadt

Feuerwehr Butzbach: Einsatz #165 – Dachstuhlbrand


Kompetenz und Sachverstand - Fachberatung im THW

Erkunden, bewerten, informieren, beraten: Ob im Inland oder Ausland, die Fachberaterinnen und Fachberater des THW sind vor allem dann gefragt, wenn es um nicht ganz alltägliche Einsatzlagen geht.

Aufgabe ist es, die Situationen zu bewerten und die möglichen Einsatzoptionen des THW anzubieten. THW-Fachberater bilden die Schnittstelle zwischen THW und Anforderern sowie Bedarfsträgern.

Zum Aufgabenbereich der Fachberater (FaBe) zählt die enge Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, Hilfsorganisationen, kommunalen Verwaltung, privaten Bedarfsträgern aus Handel, Handwerk und Industrie sowie mit internationalen Katastrophenschutzorganisationen.

Details

Datum Samstag, 15. Dezember 2018 – Sonntag, 16. Dezember 2018
Ereignis Fachberatung und Gebäudesicherung
Einsatzstelle Butzbach-Friedberg

Eingesetzte Fahrzeuge

Fahrzeug Stärke
Mannschaftstransportwagen 1 (MTW) 1/1/0/2
Mehrzweckkraftwagen (MzKW) 0/1/4/5
Gerätekraftwagen 1 (GKW) 0/2/4/6

Bilder

Autor

Metzger, Dennis

Autor

Bilder Nelkert/THW